titelhistographie.jpg (10045 Byte)

 

1988 : Literaturvertonungen (Rimbaud, Byron) mit der Experimentalformation "Printed at Bismarck’s Death",

       Veröffentlichung auf "Dry Lungs – Sampler"- USA

1989 : Gründung der Gruppe "Tors Of Dartmoor"

1990 : Plattenvertrag; LP/CD "The Obvious Darkness" als Sänger, Texter, Komponist

1991 : Tournee und Einzelkonzerte in BRD, Belgien

1992 : MaxiCD "Waterking"

1993 : CD "House Of Sounds"

1994 : Einzelkonzerte; Hauptdarsteller in der Oper "Der umgestaltete Mißgestalte"

       nach einem Fragment von Lord Byron. Fernsehaufzeichnung des SDR

1995 : Samplerbeiträge Weltweit; Performance "Dekados" (Eigenregie) zu Vernissage des Malers Alexander Sterzel;

       Konzerte in Schweiz, Frankreich, Benelux

1996 : CD "Le gift - Live in Paris"; CD "Third Second"; Festivals; Gastauftritte in verschiedenen Formationen

1997 : Performancereihe "Jedem Das Seine" (Eigenregie) zu Alfred Hrdlicka Zyklus "Wie ein Totentanz - 20.Juli 1944"

1998 : Rolle des "Sebastian Möllinger" in "Kein Platz für Idioten" von Felix Mitterer,

       Theater der Altstadt Stuttgart unter der Regie von Susanne Heydenreich

1999 : Performancereihe "Ein Bericht für eine Akademie" (Eigenregie) nach Kafka;

       Regiearbeit: "Camille Claudel, Die Königin der Steine" - szenische Lesung, Rolle des "Rodin";

       Gründung der Formation "Romeo Is Bleeding" – Rüdiger Frank singt Tom Waits

       mit Auftritten im gesamten Bundesgebiet bis heute, u.a.:

       "Schöner Lügen" – 2. Internationales Chansonfestival Stuttgart

2000 : Rolle des "Narr" in Shakespeares "Was Ihr Wollt", Festspiele Heppenheim unter der Regie von Heinz Trixner;

       Rolle des "Zirkusdirektor" im Kurzfilm "Waschtag", Filmakademie Ludwigsburg

2001 : Rolle des "Narr" in Shakespeares "Was Ihr Wollt", Kreuzgangspiele Feuchtwangen unter der Regie von Heinz Trixner;

       Rolle des "Abraxas" in "Die kleine Hexe" nach Preussler, Kreuzgangspiele Feuchtwangen unter der Regie von Gero Wachholz;

       MaxiCD "Can’t Get You Out Of My Head"; CD "Essence Of A Decade"

2002 : Regiearbeit: "Harold & Maude" nach Colin Higgins im Theater Das Glasperlenspiel, Asperg;

       Rolle des "Volpone" im gleichnamigen Stück von Ben Jonson, Studiobühne Besigheim unter der Regie von Rüdiger Erk;

       Rolle des "Puck" in Shakespeares "Ein Sommernachtstraum", Theater der Altstadt Stuttgart unter der Regie von Uwe Hoppe;

2003 : Rolle des "Obersturmwichtel" im Kurzfilm "Stille Nacht - Anlage B", Filmakademie Ludwigsburg;

       Regiearbeit und Hauptrolle: "Frere Diabolo" nach Markus Wiegand im Theater Das Glasperlenspiel, Asperg;

       Rolle des "Puck" in Shakespeares "Ein Sommernachtstraum", Kreuzgangspiele Feuchtwangen unter der Regie von Henning Rühle

2004 : CD "Chapter VI"; Einzelkonzerte;

       Song "Rain" von Romeo Is Bleeding wird im Film "Besser als Schule" verwendet; 

       Regiearbeit und Rolle des "1.Spermium" in "Mezzanotte Erotica", Kreuzgangspiele Feuchtwangen;

       Rolle des "Prinz Orlofsky" in "Die Fledermaus" von Johann Strauss im Nationaltheater Weimar unter der Regie von Anna-Sophie Mahler

2005 : Rolle des "Puck" in "A Midsummer Night's Dream", Oper von Benjamin Britten, Aalto-Theater Essen

       unter der Regie von Michael Schulz; Einzelkonzerte;

       Rolle "Mann" in "Diptychon" von Helmut Krausser, Welturaufführung bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen und

       Deutsches Nationaltheater Weimar unter der Regie von Claudia Meyer; 

       Rolle des "John Styx" in "Orpheus In Der Unterwelt", Operette nach Jacques Offenbach, Aalto-Theater Essen

       unter der Regie von Dietrich Hilsdorf;

2006 : Rolle des "Toulouse-Lautrec" in "Pariser Leben", Operette nach Jacques Offenbach, Deutsches Nationaltheater Weimar

       unter der Regie von Dirk Schattner; 1. Opernball Weimar;

       Ab Januar festes Ensemblemitglied im Aalto-Theater Essen 

       Rolle des "Hosrev Mirsa" in "Die Nase", Oper von Dimitri Schostakowitsch, Aalto-Theater Essen unter der Regie von Johannes Schaaf

       Rolle des "Herodes" in "Jesus Christ Superstar", Musical von Andrew Lloyd-Webber, Aalto-Theater Essen unter der Regie von

       Michael Schulz

2007 : Rolle als "Audrey II - Die Pflanze" in "Der kleine Horrorladen", Musical von Alan Menken, Deutsches Nationaltheater Weimar

       unter der Regie von Dirk Schattner; 2. Opernball Weimar;

       Studiogast in der Talkshow "Samstag Abend - Alles Über Schönheit", Moderation Markus Brock, SWR

2008 : Komparse im Kinofilm "Henri IV" unter der Regie von Jo Baier; Ab September wieder Freischaffend; 

2009 : Rolle des "Tihanyi" in "Die Herzogin von Chicago", Operette nach Emmerich Kalman, Musiktheater Im Revier Gelsenkirchen,

        unter der Regie von Gabriele Rech;

        Konzert "All Together Now - Rock Classics", mit dem Staatsorchester Kassel, Dirigent Rasmus Baumann, Staatstheater Kassel;

        Rolle des "Pater Lorenzo" in "Romeo und Julia" nach Shakespeare, Festspiele Weißensee, unter der Regie von Dirk Schattner;

        Rolle des "Peachum" in "Die Dreigroschenoper" von Brecht/Weill, MIR Gelsenkirchen, unter der Regie von Michael Schulz;        

2010 : Rolle des "Gott" in "Mefistofele", Oper von Arrigo Boito, MIR Gelsenkirchen, unter der Regie von Michael Schulz; Einzelkonzerte;

2011 : Rolle des "Piccolo", in "Im weissen Rössl", Operette von Ralph Benatzky, MIR Gelsenkirchen, unter der Regie von Peter Hailer, 

        Einzelkonzerte;

2012 : Rolle des "Klingsor"(Szenisch), in "Parsifal", Oper von Richard Wagner, unter der Regie von Michael Schulz,

        Dirigent Christian Thielemann, Salzburger Festspiele.

2013 : Rolle des "Klingsor"(Szenisch), in "Parsifal", Oper von Richard Wagner, unter der Regie von Michael Schulz,

        Dirigent Michael Kuhn, Poly Theater Beijing.

2015 : Rolle des "General Bumm", in "Die Großherzogin von Gerolstein", Operette von Jaques Offenbach, Theater an der Rott Eggenfelden,

        unter der Regie von Manuel Schmitt, Dirigent Caspar Richter.

         Rolle des "Bote", in "Medea", nach Euripides, Theater an der Rott Eggenfelden, unter der Regie von Anna Horn.

         Rolle des "ETA-Zähler", und "Klein Zaches", in "Klein Zaches genannt Zinnober", welterste SteampunkOper,

        unter der Regie von Sebastian Schwab, mit COPPELIUS, Musiktheater im Revier Gelsenkirchen, Dirigent Thomas Rimes.

2016 : Wiederaufnahme "Klein Zaches genannt Zinnober".

         Rolle des "Riff Raff", in "The Rocky Horror Show", Musiktheater im Revier, Gelsenkirchen, unter der Regie von

        Johannes Reitmeier, Dirigent Wolfgang Wilger.

         Performance "Dekados", zur Ausstellungseröffnung des Malers Alexander Sterzel, Zehntscheuer, Möglingen.

2017 : "Coppelius Waits For You" , Konzertreihe mit Coppelius, Musiktheater im Revier, Gelsenkirchen.

         Rolle des "Adolf Hitler" in George Tabori`s Mein Kampf, Theater Hof, unter der Regie von Sapir Heller.

         "Rolle des "Herodes" in "Jesus Christ Superstar", Musical von Andrew Lloyd-Webber, Musiktheater im Revier, Gelsenkirchen,

         unter der Regie von Michael Schulz, Dirigent Heribert Feckler;              

"Das is ja schon ganz schön"Zurück